Liebster-Award 2015

Auf Facebook wurde ich nominiert für den „Liebster-Award“. Ursprünglich sollen damit kleinere Blogs bekannter gemacht werden, mittlerweile werden aber auch viele Autoren (mit und ohne Blog) nominiert. Die Regeln könnt ihr ergooglen und nominieren möchte ich hier auch niemanden mehr. Hier gibt es lediglich meine Antworten auf die an mich gerichteten Fragen:


1. Warum schreibst du?
Es macht Spaß und das Ergebnis gefällt mir. Ich kann meiner Fantasie freien Lauf lassen.

2. Welches ist dein Lieblingsgenre?
Zum Schreiben? Kindergeschichten, aber auch alles mögliche verrückte und absurde. Letzteres ist aber wohl kein Genre.

3. Warum?
Das kann ich gar nicht genau beantwortet. Vielleicht weil ich selbst noch ein Kind bin und es immer bleiben werde?!

4. Was macht ein gutes Buch aus?
Ehrliche und authentische Charaktere, deren „Needs“ man gut nachvollziehen kann. Und ein interessanter Weg zur Erfüllung dieser Bedürfnisse.

5. Denkst du beim Schreiben an deine Leser?
Meistens nicht beim ersten Entwurf, aber spätestens beim Überarbeiten spielen sie eine Rolle. Bei meinem Kinderbuch denke ich auch an die vorlesenden Eltern.

6. Welches Buch liest du gerade?
Rosehill – Stimme des Herzens. In der Reihe geht es um ein Internat auf einem Reiterhof. Dieser Band interessiert mich, weil ein taubes Mädchen auf den Hof kommt.

7. Was denkst du über Hörbücher?
Die sind perfekt für längere Autofahrten.

8. Wie erreichst du deine Leser am Besten?
Mit meinem Humor.

9. Wer oder was inspiriert dich?
Witzige Formulierungen in der Zeitung, Bilder, Witze und ganz besonders auch andere Autoren mit ihren Ideen.

10. An was arbeitest du gerade?
An einem Kinderbuch. Es geht um einen verlorenen Papageien und ein rätselhaftes Mädchen.

11. Was macht mehr Spaß: Buch schreiben oder Buch präsentieren?
Es dauert wohl noch ein bisschen, bis ich mein Buch präsentieren kann. Aber Lesungen machen mir schon Spaß. Schreiben auch.

Antonia

Ich bin ich und du bist du. Und das soll so bleiben.

You may also like...

Kommentar verfassen